You are here
Home >
  • Jedes Mitglied gehört mindestens einer der fünf Dienste an.
  • Ein Dienst kann jederzeit gestartet und beendet werden.
  • Ein Dienst ist redundant und ersetzbar durch gleichwertige Dienste.
  • Ein Dienst ist losgelöst von der Person, dem Diener zu sehen
  • Dienste beinhalten Tätigkeiten
  • Eine Tätigkeit existiert nicht als Dienst allein. Z.B. gibt es keinen Putzdienst  – sondern nur die Tätigkeit des Putzens. Diese Tätigkeit wird im Rahmen eines Dienstes mit ausgeführt. Der Aposteldienst putzt die Gemeinde genauso wie der Lehrerdienst – welcher die Räume benutzt. Tätigkeiten können an externe Firmen oder Gemeinde Fremde vergeben werden.
  • Jeder Dienst sollte auf hohe Verfügbarkeit bedacht sein.
  • Jeder Dienst muss seine Verfügbarkeit angeben.
  • Ein Dienst ohne Verfügbarkeit ist „offline“
  • Ein Dienst kann Dienstanfragen an andere Dienste weiterleiten, ohne die Einwilligung des Dienstanfragenden einzuholen. Das ein Dienst weitergeleitet werden kann muss dem Dienstanfrager bekannt gegeben werden.
Top