You are here
Home >

Hier findest du einige wesentliche Merkmale von in Christus im Vergleich mit traditionellen christlichen Gemeinschaften.

Traditionelle Gemeinschaft

In Christus Gemeinschaft

1 Struktur Hierarchie Netz
2 Rollen verschiedene Positionen z.B. Pastor oder Leiter Diener und zu Dienende
3 Redefreiraum

Der Redefreiraum bezeichnet die realistische Möglichkeit aktiv in das Gesagte einzugreifen z.B. zur Korrektur, Ergänzung usw.

bevorzugt einzelne „wichtige“ Positionen z.B. der Pastor. Offenes Feedback im Gottesdienst (Versammlung) nicht gewünscht. Meist Filterung durch bestimmte Leitungskreise. Alle, einer nach dem anderen –

Diskussion und Fragen, Feedback gefordert und gewünscht.

4 Geforderte Unterordnung 

hier gemeint, die geforderte Unterordnung gegenüber Menschen

einseitig – meist haben Leiter Weisungsbefugnis über normale Mitglieder gegenseitig – es gibt Diener welche sie den normalen Mitgliedern unterordnen im Dienst damit sie selbst zu Dienern werden. Siehe dazu Service orientierte Architektur.
5 Finanzierung Spenden, Steuern, Gebühren, der Zehnte nach dem Maß des Herzens in Christus
6 Verantwortungsverteilung Desto höher die Position in der Hierarchie angesiedelt ist, desto höher die Verantwortung. Meist hat der Pastor oder der Pfarrer die Hauptverantwortung gleichmäßig auf alle Mitglieder der Gemeinschaft verteilt. Diener sind verantwortlich für ihre Dienste.
7 Gottesdienstdauer meist Sonntags, ca.  1 h. täglicher Gottesdienst, unbegrenzt, offen
8 Lobpreis meist ein Lobpreisteam mit einer Musikrichtung diverse Lobpreisdienste mit verschiedenen Ausrichtungen und Musikstilen, je nach Dienstangebot
9 Reflektion durch Positionen und Vorbilder, Leiter durch den Geist Gottes, Gegenseitig durch Glaubensgeschwister
10  Festtage und Festzeiten meist katholische Feste  mit heidnischem Ursprung, Sonntag wichtigster Tag Feste wie Gott sie will und sie in der Bibel definiert werden.  Samstag wichtigster Tag.

 


			
Top